Gesundheit und wie man sie erhält - die Anthroposophische Medizin wird in Dresden durch die Gesundheit sinitiative Dresden vertreten.

Therapiefonds
der Gesundheitsinitiative Dresden

Bankverbindung

Für wen ist der Therapiefonds?

Immer mehr Menschen müssen in der Nähe des Existenzminimums leben. Wenn dann noch Krankheit dazu kommt, stellt die Finanzierung einer notwendigen anthroposophischen Therapie eine fast unüberwindbare Hürde dar. Auf Antrag können dann bis 50 % der Therapiekosten aus dem Therapiefonds finanziert werden.

Was wird gefördert?

Zu den förderbaren Therapien zählen:

  • Heileurythmie
  • Kunsttherapien
    (Malen, Plastizieren, Musik, Sprachgestaltung)
  • Körperpsychotherapie
  • Ernährungs- und Lebensberatung / Biografiearbeit
  • Rhythmische Massage und Rhythmische Einreibungen
  • Wickel und Öldispersionsbäder

Wie füllt sich der Therapiefonds?

Neben Zuschüssen, die beim Verein Anthroposphische Heilkunst Dresden e.V. und bei Sponsoren aus der Industrie beantragt werden, kommen für die Anlaufphase noch Stiftungen in Frage. Im Wesentlichen wird aber das Fortbestehen des Therapiefonds davon abhängen, ob sich genügend Menschen finden, die durch Spenden bei der Wiederauffüllung des Therapiefonds mithelfen.

Download der Antragsformulare

Empfänger Anthroposophische Heilkunst Dresden e.V.
Bank GLS Gemeinschaftsbank eG Bochum
Bankleitzahl 430 609 67
Kontonummer 111 8042 204
IBAN DE87 4306 0967 1118 0422 04
Verwendungszweck Spende Therapiefonds der Gesundheitsinitiative

Echinacea

Erica tetralix